Café EL.AN

Café EL.AN

Vor kurzem durfte sich in Wien der erste Bezirk über Zuwachs in der Third Wave Coffee Szene erfreuen. Zwischen Schwedenplatz und Schottenring, nähe Salzgries, hat das Café EL.AN (ELke und ANna) ein hübsches Plätzchen gefunden. Dort kann beinahe das gesamte Café bereits durch den hohen gläsernen Eingangsbereich betrachtet werden. Zu Gesicht bekommt man eine durch und durch stylish geplante Innenarchitektur mit Holz und Stahlstangen als Kernelemente. Das Platzangebot befindet sich – mit einigen wenigen Sitzplätzen – in der selben Größenordnung wie auch viele andere Specialty Coffee Lokale in Wien.

Neben der gelungenen Architektur darf jedoch das wichtigste nicht vergessen werden: Kaffee. Und der schmeckt hier richtig gut. Täglich kann zwischen einem Blend und einer Single Origin Espressoröstung gewählt werden. Auch bei den Filterzubereitungen darf man zwischen zwei verschiedenen saisonal abhängigen Filterröstungen wählen. Geröstet wird der gesamte Kaffee vom Wiener Röster und Café-Betreiber Georg Branny vom CaffèCouture.

Café EL.AN

Hinter der Theke stehen eine La Marzocco GB5 Siebträgermaschine und zwei Mazzer Major Mühlen für die qualitativ hochwertige Espressozubereitung im Einsatz. Der Preis für einen einfachen Espresso bewegt sich mit 2,20€ bzw. 3,80€ für einen doppelten im oberen Mittelfeld – die Qualität, der Anblick der servierten Tasse und die Atmosphäre rechtfertigen diesen Preis unserer Meinung nach allemal. Außerdem gibt es ein Bonuskartensystem, bei dem bereits jeder 7. Kaffee kostenlos ist.

Neben Espresso werden auch Filterzubereitungen angeboten. Hierbei handelt es sich konkret um AeroPress, V60 Coffee Dripper und Syphon in Kombination mit einer Marco Übergrinder Mühle. Bei unserem Besuch konnte die Ruanda-Röstung aus der AeroPress mit feinen Beerenaromen überzeugen. Altbewährt werden natürlich auch die Klassiker Cappuccino, Caffè Latte und Espresso Macchiato angeboten. Ohne Aufpreis können Besucher zwischen Hiegesberger Frischmilch, Soja- und laktosefreier Milch wählen.

Café EL.AN

Abseits von Kaffee findet man Tee, Säfte, Prosecco und diverse Süßspeisen im Angebot. Die Mehlspeisen werden von der BIO-Bäckerei Gragger zugekauft. Zusätzlich werden noch ein Tageskuchen und Wiener Brioche am „Brioche-Friday“ von der Tortenmanufaktur Zola Auböck angeboten. Bei unserem Besuch probierten wir einen veganen Apfelkuchen und einen Chocolate Cookie – eine tolle Bereicherung zum guten Kaffee.

Kaffee
5.0/5
Angebot
4.5/5
Atmosphäre
4.5/5
Preis/Leistung
4.0/5
Beratung
5.0/5

Keine Garantie für Richtigkeit der Angaben. Dieses Review spiegelt unsere subjektiven Erfahrungen und Meinungen wider.

Café EL.AN am 8. April 2015 ist bewertet mit 5.0 of 5

Gerald

Student und Kaffeegenießer. Das Experimentieren mit den verschiedensten Brühmethoden bereitet mir Freude. Ohne der Gesellschaft netter Menschen wäre es jedoch nur halb so schön. Auf Twitter und Instagram zu finden unter: @geraldvoit.

Das könnte dir auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar