Die Brüher – Brunch und Blogger Meetup

Die Brüher

Letzten Samstag hatten wir die Möglichkeit bei Die Brüher in Linz den neuen Weekend-Brunch in Kombination mit ihrem bestehenden Kaffeesortiment zu verkosten. Auf Grund der vielen Zusagen standen wir bei unserer Ankunft vor einem sehr belebten und vor allem gut gefüllten Café. Nachdem uns Anela von Die Brüher herzlichst empfangen hatte, sicherten wir uns einen gemütlichen Platz vor dem Lokal, wo wir dann auch die Wiener Blogger-Kollegin von Pixi mit Milch trafen. Die Zeit bis zum Brunch wurde mit erfrischenden Bio-Limonaden überbrückt. Dabei durften wir auch Bekanntschaft mit den Food-Bloggern Magdalena und Florian von Pi Mal Daumen machen.

Zum Brunch selbst: Man konnte zwischen Waffeln mit Topping, Avocadobrot und Beerenmüsli wählen. Besonders das Avocadobrot fand viel Zuspruch bei den Bestellungen, wie sich später herausstellte. Der reguläre Preis von 5,50€ für das Avocadobrot ist unserer Meinung nach eher hoch angesetzt, insgesamt konnte es jedoch geschmacklich bei uns Punkten.

Etwas später erfüllte Barista Michael unseren Wunsch einen Espresso mit der Filterröstung kenianischer Bohnen zuzubereiten. Interessiert von der Idee, überlegte er sich umgehend eine passende Einstellung für die LaMarzocco Siebträgermaschine. Das Ergebnis konnte sich zeigen lassen: Eine Tasse mit für Kenia typischen fruchtigen Noten und erhöhtem Säureanteil – genau nach unserem Geschmack.

Anschließend erzählte Michael in der Bloggerrunde über seine Anfänge mit einer manuellen Espressomaschine aus Italien, bis hin zur Eröffnung des Lokals. Auch kaffeegeschichtliches Wissen wurde besprochen: Ausgehend von der Tatsache, dass auf der Kaffeekarte kein für österreichische Kaffeehäuser typischer Verlängerter zu finden ist, wurden uns die Unterschiede und Entstehung vom weitverbreiteten Verlängerten und dem Americano erläutert. Auf die Erklärung selbst werden wir in naher Zukunft in unserer Rubrik „Kaffeewissen“ genauer eingehen.

Die Brüher

Zu guter Letzt probierten wir – passend zur diesjährigen Hitzewelle – frisch gebrühten Filterkaffee on the rocks aus tansanischen Bohnen. Gebrüht wurde mit einem Hario V60 Dripper. Resultat: Auch kalt schmeckt die Filterzubereitung sehr gut. Diese Variante sollte jedoch eher rasch getrunken werden, weil sonst aufgrund des schmelzenden Eises der Kaffee zu stark verwässert.

Die Brüher

Die Brüher

Fazit: Ein gelungenes Event mit super Kaffee, gutem Essen und tollen Menschen. Mich als ursprünglichen Oberösterreicher freut es um so mehr Specialty Coffee auch in Linz genießen zu können. Danke!

Noch mehr Einblicke findet ihr hier.

Gerald

Student und Kaffeegenießer. Das Experimentieren mit den verschiedensten Brühmethoden bereitet mir Freude. Ohne der Gesellschaft netter Menschen wäre es jedoch nur halb so schön. Auf Twitter und Instagram zu finden unter: @geraldvoit.

Das könnte dir auch gefallen...

1 Antwort

  1. Gerade auf deinen tollen Blog gestoßen, deine Beiträge sind wirklich klasse, wir sind auch große Kaffeeliebhaber und schreiben auf unserem Blog regelmäßig Beiträge über Kaffee und Kaffeemaschinen! Wir werden auf jeden Fall deinen Blog in Zukunft immer wieder gerne besuchen!
    Hab noch einen super Dienstag!
    Liebe Grüße
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

Schreibe einen Kommentar